{Rezept} BBQ-Rippchen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Rippchen werden häufig gegrillt oder fertig zubereitet gekauft. Bisher habe ich den gleichen Fehler gemacht! Seitdem wir allerdings dieses grandiose Rezept von Freunden bekommen haben, machen wir es nur noch wie unten beschrieben und es ist traumhaft. Die Rippchen sind so zart und weich durch die lange Garzeit im Backofen, dass sie sich meist schon beim Angucken vom Knochen lösen.

 

 

Zutaten für 4 Personen:
2 – 2,5 kg dicke Rippen
2 Fläschchen BBQ Soße (z. B. von Heinz)

 

So wird´s gemacht:

  1. Die Silberhaut der Spareribs abziehen. Ich habe es nach dieser Anleitung gemacht – hat gut funktioniert 😉
  2. Beide Seiten der Spareribs mit Barbecue Soße einreiben und etwas einziehen lassen.
  3. Jeden Streifen einzeln in Alufolie einschlagen und darauf achten, dass keine Löcher in der Alufollie sind damit die Rippchen nicht zu dunkel werden.
  4. Die Pakete dann auf den Rost im Backofen für 3 Stunden bei 150 Grad garen lassen

 

Wir haben als Beilagen Kartoffelscheiben aus der ActiFry gemacht und einen gemischten Salat gereicht.

Zu den Rippchen passt aber auch ganz wunderbar der Mexikanische Salat mit Nachos.

{Rezept} Zwiebelkuchen Muffins

Egal ob fürs Buffet, als Sofa-Essen oder als Hauptgericht, diese kleinen Zwiebelkuchen-Muffins aus dem neuen Buch „Sweet & Easy – Enie backt“ sind unglaublich lecker und schnell gemacht. Lasst euch nicht durch die Mengenangabe von 5 Zwiebeln verunsichern – das ist richtig und so genau passend! Guten Appetit.

Zutaten für 12 Muffins:

1 Packung Pizzateig aus dem Kühlregal (400g)
150 g Speckwürfelchen
5 Zwiebeln, gewürfelt (300g)
3 Eier
125 ml Sahne
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

 

So wird´s gemacht:

  1. Den Pizzateig noch ein wenig ausrollen und dann in 12 Rechtecke oder Quadrate schneiden. Diese in die 12 gefetteten Mulden eines Muffinblechs einbetten. Der Teigrand darf ruhig ein wenig ungleichmäßig überstehen.
  2. Speckwürfel in einer Pfanne auslassen, Zwiebelwürfel zufügen und andünsten. In die Muffinmulden füllen. Eier und Sahne verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Die Masse über die Zwiebeln und den Speck geben.
  3. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 25-30 Minuten backen.

{Buchrezension} KIEZKÜCHE // Kreuzberg & Neukölln

_BUCHCOVER_Kiezkueche-Kreuzberg-Neukoelln_RGB_72dpiMan reiße dem Postboten an einem Samstag-Morgen das heiß ersehnte Päckchen aus der Hand, springt euphorisch aufs Sofa, macht das Lied „Du bist so Berlin“ an und freut sich wie ein kleines Kind über das gerade gelieferte Buch „KIEZKÜCHE // Kreuzberg & Neukölln“. Ein grandioses hippes und mega durchlayoutetes Buch mit richtig coolen Bildern – und dem Gefühl gerade mitten aufm Kiez zu sein!

Da einige aber gerade weit entfernt von Berlin sind… So wie ich -im Schlafanzug in Münster auf dem Sofa… – kann ich euch heute nur das Buch vorstellen und mit euch gedanklich in die berliner Kiezwelt eintauchen.

 

Das Buch startet mit einem vierseitigen stylischen Inhaltsverzeichnis. Continue reading →

{Buchrezension} Lunchbox Revolution

IMG_3168

Schluss mit langweiligem Butterbrot – das ist wohl das Motto dieses Buches.

Das Buch “Lunchbox Revolution” sprang mir direkt durch sein Cover – und natürlich seinem coolen Titel ins Auge. Der Verlag Edition Fackelträger hat gemeinsam mit Michaela Stermieri im Oktober 2014 dieses spannende Buch herausgebracht. Neben einigen Einführungsseiten hat das Buch 6 Kapitel, die in folgende Bereiche gegliedert sind: Continue reading →

{Buchrezension} Hot Dogs. Mehr als nur Wurst und Brot

IMG_3157Neben Burgern sind Hotdogs das liebste Fastfood-Essen von mir und meinem Liebsten. Wir in Münster haben zudem eine total tolle und leckere “Hot Dog Station” mit den unglaublichsten und leckersten Hotdogs, die man sich vorstellen kann. Ich glaube deshalb war ich besonders gespannt auf dieses Buch aus dem Verlag Edition Fackelträger.

Der Verlag hat zusammen mit Russel van Kraayenburg das Buch „Hot Dogs. Mehr als nur Wurst und Brot“ herausgebracht und präsentiert uns Rezepte aus aller Welt.
Wenn man das Buch aufschlägt, erwarten uns 2 senfgelbe leere Seiten. Diese Farbe assoziiere ich schon so stark mit dem Hotdog-Senf, dass ich leicht schmunzeln musste und schon total Lust auf einen Hotdog bekommen habe.

Continue reading →

Kleine Zitronen-Putzenschnitzel mit Kartoffelpüree

Manchmal muss es bei uns gar nicht aufwendig sein und wir freuen uns, wenn unser Essen schnell fertig, nicht zu fettig und geschmacklich toll ist.

An diesem einfachen Menü wird das Augenmerk auf die Soße gelegt: Aus dem Pfannenfett vom anbraten der Schnitzelchen zaubern wir zusammen mit Aprikosenmarmelade eine süße und total aromatische Soße.

 

Guten Appetit!

Continue reading →

{Buchrezension} NIGEL SLATER – EAT

Eat – das 4. im DUMONT Verlag erschienene Buch von Nigel Slater ist für mich irgendwie der kleine Bruder des Buches „Einfach genießen“. Fast halb so klein aber mit stolzen 473 Seiten und einem Stoffähnlichen senfgelben Cover halte ich hier “das kleine Buch der Fast Food-Küche” mit über 600(!!!) Rezepten des sympatischen Food-Journalisten in der Hand. Das Buch kommt wieder mit wenig Zutaten und unkomplizierten Anleitungen aus und ist perfekt für die Tage, an denen man wenig Zeit hat und schnell etwas gutes essen möchte.

Continue reading →

{Buchrezension} NIGEL SLATER – Einfach genießen

„Dem eigenen Appetit folgen, nicht starren Regeln oder aufwendigen Rezepten“ – Nigel Slater

IMG_2502

Der DUMONT Verlag hat im August 2015 das Buch „Einfach genießen“ von einem der besten Food-Journalisten der Welt, Nigel Slater, herausgebracht bzw. neu aufgelegt, denn das Buch erschien in der englischen Originalfassung schon 2000 und 2006 folgte die deutsche Erstausgabe. Neu aufgelegt und mit ansprechendem Cover geht dieses Buch jetzt direkt ins Herz und macht Lust auf Kochen!

Wenn man das Buch einfach mal so durchblättert ohne auf die einzelnen Seiten zu achten, und nur das ganze betrachtet, fällt direkt auf, dass in dem Buch wenig Bilder abgedruckt sind. Man kann dieses Buch fast wie einen Roman runterlesen. Auf den ersten ca. 150 Seiten bekommen wir einen Einblick in die Grundlagen des Kochens und lernen die Philosophie Slaters kennen. Die Seiten wirken dabei nicht zu voll oder überladen; man kann alles gut lesen. Alles in allem wirkt das Design sehr aufgeräumt und zeitlos. Continue reading →

Karotten-Orangensuppe mit Walnuss-Dattel-Gremolata

Es ist wieder kalt geworden und am Wochenende gab es hier den ersten „leichten Schnee“. Als ich morgen aufgewacht bin lag eine leichte Schneeschicht auf den Hausdächern, auf der Straße lag nichts aber eins sag ich euch: Es war kaaaaaalt!!!

Für kalte Tage kann ich euch diese einfache und unheimlich leckere Suppe empfehlen: Karotten-Orangensuppe mit Walnuss-Dattel-Gremolata

suppe

Continue reading →

{Buchrezension} „Clean Eating“ Kochbuch aus dem Christian Verlag

IMG_2062

Die Weihnachtstage und das Silvester-Fest sind inzwischen vorbei. Es ist meist üblich, dass in diesen Tagen mehr gegessen wird, als normal und alle stöhnen schon 2 Monate vor dem Fest, dass man wieder so viel essen wird. Also dachte ich, wir starten das Jahr mit einem Clean Eating-Programm.
Nach Paleo ist Clean Eating das aktuelle Thema bei bewusster und gesunder Ernährung. Auf der Frankfurter Buchmesse bin ich mit dem Gedanken ein gutes Buch über Clean Eating zu finden, durch die Hallen gezogen.
Ich hatte viele Bücher in der Hand, aber am Besten hat mir das Buch „Clean Eating – Echtes Essen, Natürliche Bewegung – Neues Lebensgefühl“ der Autorinnen Sarah Schocke und Eva Dotterweich gefallen. Continue reading →

{Buchrezension} Kochhaus – Einfach selber kochen

Kochhaus_300dpiEnde November lief im Fernsehen die Reportage “DIE FOOD GIGANTEN”. Dort drehte sich alles um das Thema Supermärkte, Discounter und den Online-Handel von Lebensmitteln. Inzwischen gibt es viele verschiedene Möglichkeiten und Konzepte, seinen Kühlschrank zu füllen und selber zu kochen. Online Lebensmittel bestellen, sich in Überraschungspaketen wöchentlich Lebensmittel liefern lassen oder zum Beispiel ins Kochhaus zu gehen, um dort schnell und einfach einzukaufen.
Ihr kennt das Kochhaus noch nicht? Das ändern wir jetzt!
Das Kochhaus bietet verschiedene Rezept-Stationen, an denen man alle Zutaten auch in kleinen Mengen für das Wunschgericht findet.
Ihr könnt es euch so vorstellen: Continue reading →

{Buchrezension} Anna Jones mit „A Modern Way to Eat“

Ich weiß garnicht so recht, wie ich diese Hymne für DIESES Buch nur beginnen soll… Eigentlich bin ich ja ein ganz ungeduldiger Mensch und würde am liebsten immer alles “jetzt und sofort” haben oder machen und wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, sollte das im Idealfall direkt passieren. Mit dieser “jetzt und sofort” Hektik geht es mir auch immer bei neuen DVD´s oder neuen Büchern. Die Folie muss immer direkt runter und es ist ein tolles Gefühl ein gerade ausgepacktes Buch in den Händen zu halten und darin zu blättern.
Bei diesem Buch war es aber irgendwie anders aber das passt auch irgendwie zum ganzen Buch…

Continue reading →

{Buchrezension} „Nimm´s mit“ von der Stiftung Warentest

Wir testen die Stiftung Warentest

 

“Welche Snacks eignen sich für ein Picknick? Was esse ich im Büro? Was soll für die Wanderung in den Rucksack? Was bringen wir zur Party mit? Brauchen wir nicht doch noch Proviant für die lange Zugfahrt?”

IMG_2070Ja, das sind eigentlich alles Fragen, die ich mir oft stelle, denn ich bin ein totaler Fan von mitgebrachten Kleinigkeiten, die anderen Leuten eine Freude machen und schnell verputzt sind oder die unterwegs problemlos zu essen sind. Genau solche Dinge lassen sich im Buch “Nimm’s mit – Transportable Gerichte für Büro, Schule & Picknick” von der Stiftung Warentest finden.
Musstet Ihr diesen Satz jetzt auch noch einmal lesen? Also ich persönlich war total erstaunt, dass die Stiftung Warentest auch Bücher heraus bringt! Denn dies ist eigentlich ein ganz normales Rezeptebuch/Kochbuch und hat nichts mit den Berichten und Tests der Stiftung Warentest zu tun. Continue reading →