{Buchrezension} Süße Versuchungen

IMG_2601

Aimee Twigger ist Britin und betreibt seit 2011 den Blog “Twigg Studios”. Amy liebt Backformen im Vintage-Stil und fotografiert ihre süßen Versuchungen – meist Cupcakes, Cookies oder Teatime Leckereien – genauso: im nostalgischen Ambiente.
Im Vorwort des Buches beschreibt Amy, wie sie zum Backen gekommen ist. Sie sagt, dass sie, wenn sie backt kleine Kunstwerke erschaffen möchte und meist sogar schon ein Bild der fertigen Backware vor Augen hat, bevor sie überhaupt über das Rezept nachdenkt. Amy sagt auch, dass alle Rezepte in diesem Buch sich auch wunderbar als Geschenk eignen und leicht nachzubacken sind. Jedes Rezept ist auf einer Schwierigkeitsskala von 1 bis 3 in Form eines Schneebesens eingeordnet, um zu zeigen, wie leicht oder kniffelig ein Rezept nachzubacken ist.

IMG_2602

Nach dem Vorwort erhalten wir Hinweise zum Backen. Einmal werden hier die wichtigsten Zutaten erläutert. Amy weist unter anderem darauf hin, dass die Zutaten zum Backen Zimmertemperatur haben sollten. Sie erläutert das Backzubehör wie beispielsweise die Küchenmaschine, den Standmixer und Teigschaber.

 

50 Süße Verführungen bietet das Buch verteilt auf vier Kapitel:

  1. Cupcakes
  2. Teatime Leckereien
  3. Keks und Konfekt
  4. Für besondere Anlässe

 

Ich konnte es mir nicht nehmen lassen, als allererstes einmal ganz grob durch Buch zu blättern. Die Bilder im Buch wirken dunkel und rustikal und tatsächlich auch vintage. Dieses dunkle ist allerdings nicht schlecht, sondern macht die kleinen Leckereien noch ansehnlicher. Ich finde sogar, dass die Bilder alle so wahnsinnig toll aussehen, dass man denkt, dass sie bestimmt alle wahnsinnig schwer nachzumachen sind.

Das Buch beginnt mit einem Rezept für kleine Honigkuchen mit Feigen, Pistazien und Mascarpone. Auf der Rezeptseite wird erläutert, für wie viele Personen das Rezept ist, welchen Schwierigkeitsgrad die Zubereitung hat und welche Zutaten und Materialien man benötigt.

Bei schwierigeren Anleitungen (Schwierigkeitsgrad 3), wie zum Beispiel für die Essbaren Rosen-Cake-Pops wird in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Text und Bild gezeigt, wie es funktioniert.

Alle Rezepte haben nach der Überschrift eine kurze Erklärung von der Autoren die uns die Angst nehmen will und oft sagt, dass die Rezepte gar nicht so schwer sind wie sie aussehen. Alternativ erzählt sie, wie sie dazu kam, dieses Rezept zu entwickeln.

Zum Buch kann man eigentlich gar nicht so viel sagen… Die Texte sind leicht verständlich geschrieben und die Textschrift kann man gut lesen.

 

In dieser Rezension möchte ich einfach die Bilder sprechen lassen und euch meine 6 liebsten Rezeptbilder vorstellen:



Platz 6: Brezel-Karamell-Schnitten
IMG_3396

 

Platz 5: Blüten Lollipops
IMG_2611

 

Platz 4: Buchweizentorte mit Beerenkompott
IMG_3398

 

Platz 3: Eton Mess Cupcakes
IMG_3399

 

Platz 2: Kleiner Honigkuchen mit Feigen, Pistazien und Mascarpone
IMG_2603

 

Platz 1: Pfirsich Heidelbeer Joghurt EisTorte
IMG_2609

Das Buch schließt mit einem Register ab.

Fazit: Auch wenn die Rezension etwas kürzer ausgefallen ist, ist das Buch einfach schön! Es beinhaltet 50 Rezepte ohne viel Schnickschnack und Drumherum sondern mit einfachen Zutaten und leichten Zubereitungsanweisungen – trotzdem kommen super Ergebnisse aus dem Backofen, mit denen man ordentlich Eindruck schinden kann. Wie oben schon beschrieben, bietet das Buch noch einige Informationen zu den Rezepten und auch schon als Einleitung des Buches. Mir ist nichts an dem Buch negativ aufgefallen. Das Buch ist einfach toll und beinhaltet richtig schöne Rezepte und Fotos im Vintage-Style. Das Buch kann man vom Lifestyle Busseseewald Verlag / frechverlag unter der ISBN 9783772474057 für 24,95 € kaufen.

 

Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Muffins.

5muffins

 

Das Buch wurde mir vom Lifestyle Busseseewald Verlag / frechverlag zu Verfügung gestellt. Meine Meinung hat dies aber nicht beeinflusst.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.