{Buchrezension} Zuhause selbst gemacht: Kreativprojekte aus Küche, Wollkorb und Nähkästchen

IMG_3521

Dass ich den Verlag Edition Michael Fischer toll finde ist nichts Neues. Der Verlag hat im November 2014 ein Buch herausgebracht, in dem gleich mehrere kreative Sachen und Trends der letzten Jahre zusammengeführt wurden. Mit dem Buch „Zuhause selbst gemacht: Kreativprojekte aus Küche, Wollkorb und Nähkästchen“ bekommen wir interessante Anregungen fürs Kochen und Backen, Nähen, Stricken, Häkeln und Sticken.

Das Buch soll inspirieren und das Zuhause ein bisschen schöner machen. Dazu gibt es Im Buch 56 kreative Ideen in acht verschiedenen Kapiteln:
– In der Natur
– Naschkatzen zu Tisch
– Dekorativ und nützlich
– Köstliches aus der Speisekammer
– Abenteuerzeit
– Zur Ruhe kommen
– Rein und Fein
– Wenn Kinder und Feen feiern

Im Vorwort des Buches erzählt die Autorin Sascia vom Blog „epipa“ dass sie mit Mann, 3 Kindern sowie Hühnern, Hasen, Katzen und einem Hund in einem Haus mit Garten und Walnussbaum auf dem Land lebt. Die Autorin nimmt uns mit uns zeigt uns in diesem Buch ihr Leben mit Tieren und Handarbeit.
Bevor es mit dem ersten Kapitel losgeht, werden noch die wichtigsten Materialien bzw. Werkzeuge erklärt. Es heißt zwar, dass man nicht viel mehr braucht als in jedem normalen Haushalt zu finden ist, aber die Autorin listet dennoch ein paar wichtige Dinge auf, die man zur Hand haben sollte. Die Auflistung und Erklärungen sind unterteilt in Küche, Häkeln, Nähen und Basteln.

Das Kapitel „In der Natur“ beinhaltet viele Ideen für ein Picknick. Ob Proviant in Form von Zitronenlimonade, Aprikosen-Chutney fürs Brötchen/Baguette und Afrel-Rosinen-Muffins oder fürs passende Ambiente und die Bequemlichkeit: einen selbstgenähten Picknick-Quilt. Hier bekommt man definitiv ein paar nette Tipps für ein tolles Picknick in der Natur.

Das Kapitel „Naschkatzen zu Tisch“ beinhaltet ein Waffelrezept und Dekoanleitungen, wie man den Tisch nett dekorieren und das Essen optisch aufwerten kann. Es gibt Rezepte für Apfel-Cranberry-Cookies oder die weltbeste Zwetschgenmarmelade. Weiter wird gezeigt, wie man ein Körbchen aus Häkeldecken bastelt. Sehr ansprechend ist auch das Rezept für die kleine Schokoladentorte hmmmh.

Im Kapitel „Dekorativ und nützlich“ gibt es 6 Projekte, deren Schwerpunkt dieses Mal beim Basteln und Nähen liegt. Es gibt Nähanleitungen für Wimpelketten oder ein Rollmäppchen für Stifte und es wird zum Beispiel gezeigt, wie man einen Einkaufskorb für den Wochenmarkt häkelt.
Jedes Projekt – ob gebastelt oder genäht – wird sehr ausführlich beschrieben. Es gibt eine ausführliche Einleitung, es wird übersichtlich dargestellt, welches Material und welches Zubehör benötigt wird und wie man bei der Herstellung vorgehen muss. Oft gibt es auch noch Tipps der Autorin dazu.
Das Kapitel „Köstliches aus der Speisekammer“ zeigt Rezepte für getrocknete oder frittierte Apfelringe. Um diese Sachen nett verpackt und individuell dekoriert zu verschenken, gibt es auch eine Anleitung, wie man sich Stempel schnitzen kann. Es folgen noch 5 weitere Rezepte, die mit Lebensmittel aus der Speisekammer zubereitet werden können.

Das nächste Kapitel „Abenteuerzeit“ beginnt mit einer schönen Familiengeschichte der Autorin. Sie erzählt, wie sie mit der ganzen Familie den ersten Frühlingsausflug nach dem Winter unternommen hat. Dafür hat sie sich für ihre Thermoskanne einen Überzug gehäkelt, Zauberpflaster gebastelt und Zauberzucker hergerstellt. Dieses Kapitel ist für mich persönlich das schwächste aber wer kleinere Kinder hat, mag hier sicherlich gefallen daran finden.

Das 6. Kapitel heißt „Zur Ruhe kommen“. Die Autorin findet Ruhe darin, Bücher zu lesen und möchte dieses Gefühl auch an ihre Kinder weitergeben. Als Näh-Projekt in diesem Kapitel erwartet uns eine Anleitung, wie man eine Rotkäppchendecke näht. Dies wird sehr ausführlich auf 8 Seiten im Buch erklärt. Es gibt insgesamt 13 Schritte die jeweils mit Text und Bild erklärt wurden. Zum Genießen bei der Ruhe gehören auch Honig-Cookies und ganz viel Stoff und Wolle fürs Nähen und Häkeln.

Das Kapitel „Rein und Fein“ zeigt viele Stick- und Häkel, Näh- und Heimwerkeranleitungen.
Das letzte Kapitel „Wenn Kinder und Feen feiern“ finde ich auch sehr schön. Hier gibt es Tipps und Ideen für das nächste Gartenfest mit der Familie, Freunden oder Nachbarn. Ob Papierlampions, Platzsetzs, oder die Erinnerung an ein altes Kinderspiel. Dieses Kapitel macht unheimlich Lust gleich eine ganze schar Leute einzuladen und ein bisschen zu feiern.

IMG_3524

Fazit: Das Buch „Zuhause selbst gemacht: Kreativprojekte aus Küche, Wollkorb und Nähkästchen“ aus dem Verlag Edition Michael Fischer wurde im November 2014 veröffentlicht. Das Buch umfasst 196 Seiten und kostet 24,99 Euro.
Dieses Buch ist kein klassisches Koch- oder Backbuch, aber auch kein reines Handarbeitsbuch. Es vereint einfach alle schönen und kreativen Hobbys und bietet in diesem Buch 56 kreative Ideen zum Nachmachen an. Dieses Buch eignet sich perfekt für Familien mit kleinen Kindern.

Dieses Buch bekommt von mir 3,5 von 5 Muffins.

3muffins

 

Der Verlag Edition Michael Fischer hat mir dieses Buch kostenlos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst dies allerdings nicht.

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht in DIY

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.